Aschesauger

Entdecken Sie unser vielfältiges Produktsortiment
weitere Kategorien

1 - 5 von 5 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Wofür verwende ich einen Aschesauger? 

Wenn Sie einen Kamin oder Grill besitzen, ist ein Aschsauger ein unerlässlicher Helfer, um die Feuerstellen von Asche oder abgekühlten Kohlestücken sowie kleineren Holzsteilen zu reinigen. Der Vorteil gegenüber einem Handkehrer, einer Grillbürste oder anderem mechanischen Grillzubehör liegt klar auf der Hand: der Aschesauger wirbelt den Staub während der Reinigung nicht auf und Sie erzielen schnell und effektiv optimale Ergebnisse. 

Mit einer regelmäßigen Reinigung Ihres Kamins oder Pelletofens erhöhen Sie die Heizleistung Ihrer Wärmequellen. Dadurch sparen Sie Energie und sichern den einwandfreien Betrieb des Kamins. Der Aschesauger bietet darüber hinaus die Vorteile, dass Sie die Öfen besonders gründlich und dennoch schnell reinigen. 

In Pizzaöfen und Holzkohlegrills spielt aber nicht nur die Heizleistung eine Rolle. Verbrannte Kohle- oder Speisereste mindern die Qualität Ihrer Speisen. Mit dem Aschesauger kommen Sie auch in die entlegensten Ecken Ihres Ofens und sorgen so für einwandfrei hygienische Zustände. 

Wie funktioniert ein Aschesauger? 

Das Grundprinzip eines Aschesaugers entspricht dem eines herkömmlichen Staubsaugers. Dreck und speziell Asche saugen Sie über ein Saugrohr auf. Er hat aber wie andere leistungsstarke Industriestaubsauger ein robustes Gehäuse, das auch große Mengen Staub aufnimmt, ohne beschädigt zu werden. Zusätzlich ist ein Aschesauger mit einem leistungsfähigen Filter ausgestattet. Er schützt vor allem die Umwelt vor Feinstaub, den er zuverlässig zurückhält. Dadurch saugen Sie mit dem Sauggerät besonders hygienisch. 

Aschesauger besitzen als Zubehör keinen Beutel, sondern sammeln die Asche frei im Innenraum. Dadurch sind sie unempfindlich für grobe Aschereste, die die Staubsaugerbeutel leicht beschädigen. Achten Sie darauf, dass Sie nur abgekühlte Asche oder Grillreste aufsaugen. Auch wenn Aschesauger sehr robust sind, eignen sie sich nicht für Glut oder ähnliche, sehr heiße Stoffe. Das Gleiche gilt auch für Öfen, die Sie nur abgekühlt reinigen. 

Welche Eigenschaften zeichnen einen guten Aschesauger aus? 

  • robust: Alle Aschesauger haben ein widerstandsfähiges Gehäuse, das meistens aus beschichtetem Stahl gefertigt ist. Dadurch können Sie auch grobe Aschestücke problemlos aufnehmen. Des Weiteren erweisen sich die Sauger auch von außen als unempfindlich, wenn Sie diese an meist verdreckten Feuerstellen verwenden. 

  • hygienisch: Der Aschesauger sammelt nicht nur die Asche in seinem Gehäuse, er lässt die Asche auch nicht mehr raus. Dafür sind die Sauggeräte mit einem leistungsstarken HEPA-Filter ausgestattet. Dieser hält die Asche im Innenraum, ohne die Saugkraft spürbar einzuschränken. Ebenso werden die zumeist beißenden Gerüche der kühlen Asche durch den effektiven Filter zurückgehalten.  

  • schnell und effektiv: Mit einer hohen Saugleistung saugen Sie selbst große Mengen Aschestaub ein. Das Saugrohr richten Sie in jede beliebige Richtung aus und befreien ebenso zuverlässig Ecken von Ascheresten. Saugen anstatt Fegen hat zudem den größen Vorteil, dass Sie dabei keine Aschewolke produzieren, die sich im Raum verteilt und den Ofen immer wieder aufs Neue verdreckt. Die Asche wird direkt aus der Feuerstelle entfernt und in einem Behälter sicher gesammelt. 

  • mobil: Aschesauger überzeugen durch eine leichte Bauweise. Die meisten sind mit einem Griff ausgestattet, mit dem Sie ihn einfach an den Einsatzort bringen. Noch komfortabler sind Modelle mit Rollen, die Ihnen ein Schleppen auf weiten Strecken abnehmen. Die Stromversorgung erfolgt über einen 230-V-Hausstromanschluss und ist damit äußerst unproblematisch. Wenn sich Ihr Kamin außerhalb der Reichweite eines Stromanschlusses befindet, greifen Sie auf einen Aschesauger mit Akku zurück. 

  • variabel: Sie wollen Ihren Ofen mit Kohle oder Holz anheizen? Dann nutzen Sie Ihren Sauger als Gebläse, indem Sie den Luftstrom umdrehen. So versorgen Sie die Glut mit Sauerstoff, der Ihr Brennmaterial im Handumdrehen entflammt. 

  • geräumig: Mit einem großen Gehäuse von bis zu 20 l saugen Sie mehrmals Asche auf, ohne den Behälter zu entleeren. Dank des hohen Fassungsvermögens reinigen Sie selbst große Kamine oder Öfen mit dem Industriesauger für Asche problemlos. Zum Entleeren öffnen Sie einfach den Deckel und entsorgen die vollständig abgekühlte Asche im Restmüll. 

Kann ich mit dem Aschesauger nur Asche aufnehmen? 

Ein Aschesauger ist ein spezialisiertes Profigerät. Rein theoretisch können Sie neben Asche aber auch allen anderen Schmutz mit dem Sauger aufsaugen, solange das Material nicht besonders grob ist. Das Herzstück eines Aschesaugers ist aber der Filter, den Sie nicht beschädigen sollten. Deshalb empfiehlt es sich, für Holzspäne oder Putzreste einen Industriesauger oder auch Nass-und-Trockensauger zu verwenden. Dieser schreckt auch vor nassen Flächen nicht zurück und hat eine deutlich höhere Saugleistung. 

Ist ein Aschesauger auch für einen Pelletofen geeignet? 

Pellets werden zum Heizen immer beliebter und immer mehr Verbraucher stellen Ihre Holzpellets mit einer Pelletpresse selbst her. Ein Vorteil gegenüber einem Holzofen ist auch, dass ein Pelletofen weniger gereinigt werden muss. Bei einigen Modellen reicht eine Reinigung pro Saison nach der Heizperiode. Dafür empfiehlt sich ein leistungsstarker Industrie Aschesauger, der den Brennraum mit einer hohen Saugleistung komplett von Asche befreit. Nutzen Sie den Aschesauger nur für den Pelletofen, können Sie die gesammelte Asche auch als Dünger für Ihren Garten verwenden! 

Aschesauger mit Akku oder Stromkabel – welches Gerät sollte ich kaufen? 

Akku-betriebene Geräte werden immer beliebter, da sie unabhängig von einer externen Stromquelle sind. Verstärkt wird dieser Trend auch durch immer längere Laufzeiten der Akkus, die Sie länger nutzen und seltener aufladen müssen. Mobility First, aber was ist mit der Leistung des Aschesaugers? 

Mit nur 120 W zeigen akku-betriebene Sauger deutlich geringere Leistungswerte als vergleichbare Modelle mit einem Stromanschluss. Diese Aschsauger überzeugen dank einer Leistung von 1200 W durch eine hohe Saugleistung und sind auch auf größere Öfen optimal eingestellt. In geschlossenen Räumen sind in der Regel mehrere 230-V-Stromanschlüsse zu finden, sodass Sie den Sauger auch ohne Verlängerung zum Kamin oder Pizzaoffen bringen. 

Anders sieht es in einem kleinen Gartenhaus aus, welches Sie mit einem Kamin heizen oder einem Grill, den Sie am Badestrand aufgestellt haben. Hier sind Akkuaschesauger klar im Vorteil, die Sie unabhängig von einer externen Stromquelle betreiben. 

Wenn Sie für Aschereste einen Industriesauger kaufen, achten Sie darauf, in welcher Umgebung Sie den Aschesauger einsetzen wollen. Manchmal lohnt es sich, auf etwas Leistung zu verzichten, um eine saubere Ascheentsorgung sicher zu stellen. Dasselbe gilt auch für Räder, die Sie in erster Linie für den Transport zur Feuerstelle benötigen. Am Kamin setzen Sie den Sauger dagegen statisch ein, sodass Räder kein Plus darstellen. Auch hier gilt: Definieren Sie die Anforderungen am Einsatzort, bevor Sie sich für ein Modell entscheiden – und vielleicht sparen Sie dabei auch den ein oder anderen EURO!