1 - 24 von 124 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 6

Hebezeuge sind praktische Helfer, um Lasten zu bewegen

Können Sie 100 kg heben? Oder vielleicht sogar 1 t? Nichts leichter als das, wenn Sie ein Hebezeug kaufen! Dafür bietet Ihnen expondo ein weites Sortiment, das für jede Arbeitssituation das richtige Modell bereithält.

Welche Hebezeuge gibt es?

Ob statische oder mobile Hebezeuge, es gibt die unterschiedlichsten Hilfsmittel, mit denen Sie leichter schwere Lasten anheben oder bewegen. Einige werden manuell betrieben, komfortabler sind Modelle. mit einem Elektroantrieb. Für einen sicheren Transport finden Sie darüber hinaus flexible Anschlagmittel in unserem Portfolio.

Mit diesen Hebezeugen finden Sie immer die beste Lösung für Ihr Unternehmen:

  • Seilzüge
  • Kettenzüge
  • Ratschenzüge
  • Laufkatzen
  • Seilwinden
  • Handseilwinden
  • Umlenkrollen
  • Rundschlingen

Wofür setze ich Hebezeuge ein?

Ob auf dem Bau, in der Werkstatt oder in einem Warenlager, überall wo schwere Gegenstände angehoben werden, setzen Sie Hebezeuge ein. Zusätzlich bieten Ihnen Modelle wie die Laufkatze die Möglichkeit, Lasten in der Höhe zu transportieren. Seilwinden und Handseilwinden verwenden Sie dagegen nur, um Gegenstände wie Boote oder Campingwagen zu ziehen. Alle Hebezeuge haben gemeinsam, dass Sie die aufzuwendende Kraft minimieren.

Je nach Modell können Sie mit Hebezeugen:

  • heben
  • heben und transportieren
  • ziehen

Brauchen Sie statische und mobile Hebezeuge?

Bevor Sie ein Hebezeug kaufen, sollten Sie wissen, ob Sie Gegenstände nur anheben oder auch transportieren wollen. Seilzüge, Kettenflaschenzüge und Ratschenzüge eignen sich hervorragend, um an einem Ort Lasten in die Höhe zu befördern. Soll die Last dann von A nach B transportiert werden, empfehlen wir Laufkatzen oder Rollfahrwerke.

Mobile Hebezeuge werden meistens manuell entlang eines Stahlträgers geführt. Laufkatzen bieten Ihnen die Möglichkeit, mit einem Elektromotor die Last zu heben. Dadurch sind Sie komfortabler zu bedienen als Rollfahrwerke, an die Sie manuelle Hebezeuge wie Ratschenzüge zum Anheben befestigen.

Heben Sie, ohne zu schwitzen!

Die meisten Hebezeuge betreiben Sie manuell. Sie sind einfach zu bedienen und Sie befestigen diese flexibel im Arbeitsumfeld, beispielsweise an einem Baugerüst. Die aufgewendete Kraft wird über das Verhältnis der Rollen oder des Getriebes minimiert. Dadurch sind Sie in der Lage, selbst schwere Lasten weit über 1 t in die Höhe zu ziehen.

Mit Kettenzügen heben Sie bequem selbst schwere Gegenstände

Kettenzüge verwenden Sie, wenn Sie Lasten von 500 kg bis 20 t anheben wollen. Achten Sie bei der Auswahl des Kettenflaschenzuges auf die maximale Traglast und auf die maximale Hubhöhe, die Sie benötigen. Für relativ geringe Lasten bis 3 t finden Sie Handkettenzüge mit Hubhöhen von bis zu 12 m, die Sie selbst in großen Hallen oder auf Baustellen einsetzen.

Den Kettenzug befestigen Sie mit einem großen Haken an einem Baugerüst oder einem Befestigungshaken an der Decke. Für die Last ist ebenfalls ein Haken vorgesehen, der mit einer Sicherung ausgestattet ist. Die Getriebeübersetzung bestimmt, wie viel Kraft Sie beim Anheben aufbringen müssen. Für einen sicheren Betrieb ist die Kette mit einer Bremse ausgestattet.

Ratschenzüge bieten Ihnen volle Kontrolle beim Anheben

Wenn Sie bequemer und gleichmäßiger Lasten anheben wollen, empfiehlt sich ein Ratschenzug. Er ist grundsätzlich mit einem Kettenzug vergleichbar, aber zusätzlich mit einer Ratsche versehen. Dadurch reduziert sich die Kraft, die Sie zum Bewegen des Gewichts aufwenden müssen. Neben dem Anheben und Senken der Last wird diese auch besonders sicher gehalten. Achten Sie darauf, dass der Hebelgriff gummiert ist. Nur mit einer hohen Griffigkeit übertragen Sie die Kraft optimal auf die Ratsche.

Seilzüge nutzen Sie für hohe Distanzen

Im Gegensatz zu Kettenflaschenzügen verwenden Seilzüge ein stabiles Stahlseil zum Anheben der Last. Bei expondo sind alle Seilzüge mit leistungsstarken Motoren ausgestattet, die Lasten von 250 bis 1000 kg sicher und schnell heben. Da die Züge mit Seillängen ab 12 m ausgestattet sind, überwinden Sie spielend leicht sehr hohe Distanzen. An Baugerüsten nutzen Sie stabile Schwenkarme, an denen Sie die Seilzüge sicher befestigen.

Maximale Lasten und Höhen

Je nach Gewicht sind unterschiedliche Hubhöhen möglich, hier ein Überblick der Spitzenwerte der maximalen Lasten und Hubhöhen für die vorgestellten Hebezeuge:

 

Maximale Last

Hubhöhe

Kettenzüge

20000 kg

3 m

Ratschenzüge

9000 kg

1,5 m

Seilzüge

990 kg

12 m

 

 

Maximale Hubhöhe

Last

Kettenzüge

12 m

2000 kg

Ratschenzüge

5 m

6000 kg

Seilzüge

18 m

600 kg

Transportieren Sie sicher selbst schwerste Lasten

Bei der Auswahl eines Hebezeuges sollten Sie bedenken, ob Sie den Gegenstand nicht auch transportieren wollen. Grundsätzlich benötigen Sie dafür einen Stahlträger in Ihrem Betrieb, über den Sie das Hebezeug bewegen.

Laufkatzen transportieren schnell und bequem mit Elektroantrieb

Sie wollen einen Motorblock oder eine Palette in Ihrer Werkstatt nicht nur anheben, sondern auch transportieren? Dann ist eine Laufkatze die erste Wahl. Neben einem integriertem Seilhebezug ist die Laufkatze mit einem Schiebefahrwerk ausgestattet, das auf einem Stahlträger sicher Ihre Last befördert. Achten Sie auf die Flanschweite des Stahlträgers, um einen sicheren Transport zu gewährleisten. Leichte Kurven sind für die meisten Laufkatzen kein Problem.

Betrieben werden Laufkatzen mit zwei Elektromotoren, eines für das Fahrwerk und das andere zum Anheben der Last. Mit einer Fernbedienung lassen sich Fahr- und Zuggeschwindigkeit einfach und sicher steuern. Wenn Sie eine höhere Zugkraft erreichen wollen, setzen Sie eine Umlenkrolle ein. Diese halbiert die effektive Zughöhe, verdoppelt aber gleichzeitig die Zugleistung.

Rollfahrwerke verleihen Hebezeugen Mobilität

Mit einem Rollfahrwerk transportieren Sie vergleichbar wie bei einer Laufkatze einen angehobenen Gegenstand über einen Stahlträger. Rollfahrwerke finden Sie in unserem Sortiment mit einer Tragkraft von 500 bis 5000 kg sowie einem Flanschbereich von 60 bis 200 mm. Als Hebezeuge verwenden Sie Kettenzüge oder Ratschenzüge, die Sie unterhalb des Fahrwerks einhängen. Das Fahrwerk betreiben Sie über eine Antriebskette oder den zu bewegenden Gegenstand manuell.

FAQ: Was ist ein Flanschbereich?

Der Flansch am Stahlträger ist der Bereich, auf dem das Rollfahrwerk oder die Laufkatze fährt. Je nach Breite des Flansches, passen Sie das Hebezeug daran an. Achten Sie bei der Wahl des Fahrwerks darauf, dass dieses dem Flansch am Stahlträger entspricht.

So ziehen Sie spielend leicht Boote, Autos oder Campingwagen

Seilwinden unterschiedlichster Ausführung besitzen wie die bisher beschriebenen Hebezeuge eine enorme Zugkraft, mit der Sie Gegenstände horizontal bewegen. Sie eignen sich, um Fahrzeuge, Boote oder andere Gegenstände auf Rollen zu ziehen.

Erweitern Sie Ihre Muskelkraft mit einer Handseilwinde

Manuelle Handseilwinden sind mit einer Kurbel ausgestattet, die Sie zum Einholen und Ablassen eines Seils verwenden. Sie benötigen keinen Strom, sodass Sie die Seilwinde sehr flexibel einsetzen. Befestigt wird die Handseilwinde über eine Bodenplatte auf einer Konsole oder an einem Ort, an dem Sie die Kurbel frei bewegen können.

Handseilwinden bekommen Sie für Lasten bis 1200 kg und mit Seillängen bis 8 m. Alternativ können Sie auch ein Gurt zum Ziehen verwenden.

Elektrische Seilwinden für unterwegs holen Sie wieder raus

Wir bieten kraftvolle Offroad-Seilwinden, die Sie an Ihr Fahrzeug montieren. Diese besitzen einen 12-V-Motor und erreichen eine Zugkraft bis zu 6787 kg. Diese speziellen Seilwinden setzen Sie ein, wenn Ihr Auto oder Traktor in matschigen Untergrund stecken bleibt. Ist das Gelände besonders abschüssig, verwenden Sie eine Umlenkrolle, um die Zugkraft der Seilwinde zu erhöhen.

FAQ: Kann ich mit einer Seilwinde auch Gegenstände anheben?

Seilwinden sind nur für das Ziehen von Gegenständen konzipiert. Zum Anheben verwenden Sie Hebezeuge wie Kettenflaschenzüge oder Laufkatzen, mit denen Sie ab einem Winkel von 45° optimal Gegenstände anheben.

Mit Anschlagmittel stellen Sie für das Anheben eine sichere Verbindung her

Ob Rundschlinge oder Hebeband, mit einem Anschlagmittel ergänzen Sie auf sinnvolle und sanfte Weise Ihre Hebezeuge. Mit den robusten, aber dennoch Oberflächen schonenden Bändern stellen Sie eine stabile Verbindung vom Haken des Hebezeugs zum Gegenstand her.

Rundschlingen setzen Sie sehr flexibel ein, da diese aus Polyester bestehen und Sie sie mühelos an den Gegenstand anpassen. Mit einer Umfanglänge von bis zu 20 m und einer Traglast bis 10 000 kg sind Rundschlingen selbst für große Gegenstände sehr gut geeignet. Mit einem Sicherheitsfaktor von 7:1 entsprechen Sie der Norm für textile Anschlagmittel DIN EN 1492.

Hebebänder sind im Gegensatz zu Rundschlingen in Ihrer Form nicht geschlossen und lassen sich dadurch einfacher um einen Gegenstand einfädeln. An den Enden befinden sich Schlaufen, die Sie optimal am Haken des Hebezeugs einhängen.

So verwenden Sie Hebezeuge sicher

Schwebende Gegenstände beinhalten in jedem Arbeitsumfeld ein erhöhtes Unfallrisiko. Deshalb sollten Sie beim Einsatz von Hebezeugen größten Wert auf die Arbeitssicherheit legen.

Stellen Sie sicher, dass sich unter den angehobenen Gegenständen niemand aufhält. Dafür sperren Sie den Bereich am besten großräumig ab. Für Ihre eigene Sicherheit tragen Sie einen Schutzhelm.

Überprüfen Sie die Hebezeuge regelmäßig, bevor Sie sie verwenden. Nur wenn diese sich in einem einwandfreien Zustand befinden, sollten Sie diese einsetzen. Prüfen Sie, ob die Bremsen sicher greifen und die Ketten oder Seile unbeschadet sind. Werden die Hebezeuge elektrisch betrieben, verwenden Sie eine Fernbedienung, um zur Last Abstand zu halten und sich selbst zu schützen.