Traktorsitze

Entdecken Sie unser vielfältiges Produktsortiment
weitere Kategorien

1 - 24 von 25 Produkte

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2

Traktorsitze erneuern und online kaufen

Sind Sie mehrere Stunden mit dem Schlepper unterwegs oder nutzen Sie den Traktor nur gelegentlich? Wie lange Sie auch unterwegs sind, Ihr Traktor sollte Ihnen den Komfort bieten, den Sie für Ihre Arbeit benötigen. Ob eine große Sitzschale oder mit pneumatischer Federung, bei expondo finden Sie im weit aufgestellten Landwirtschaftsbedarf neben Zapfwellen für Traktor auch den richtigen Sitz, der Ihren Vorstellungen entspricht!

Welche Traktorsitze gibt es?

So unterschiedlich wie die Traktoren von Fendt, Deutz, Massey Ferguson, John Deere oder Claas sind auch die Traktorsitze, die Sie für Ihren Schlepper einsetzen.

  1. Die einfachsten Modelle sind Sitzschalen. Sie sind robust und bieten in offenen Traktoren eine angenehme Sitzfläche.
  2. Mehr Komfort ermöglichen gepolsterte Traktorsitze, die mit einer bequemen Rückenlehne ausgestattet sind.
  3. Sind Sie mehrere Stunden mit dem Schlepper auf dem Acker, dann ist ein gefederter Traktorsitz, sei es mechanisch oder pneumatisch, sicher die erste Wahl.
  • Sitzschalen sind robust und wetterfest

    Für den Fall, dass Sie eine Sitzschale für Ihren Traktor entscheiden, sollten Sie auf die Größe der Sitzfläche achten. Sie ist an den Seiten etwas erhöht, sodass Sie sicher während der Fahrt gehalten werden. Dank ihrer robusten Konstruktion aus Stahl, hält sie Wind und Wetter stand und bietet in offenen Trekkern eine gute Sitzmöglichkeit. Regenlöcher sorgen dafür, dass sich kein Wasser über längere Zeit auf dem Sitz sammelt. Beim Thema Sitzkomfort müssen Sie aber bei einer Sitzschale Abstriche machen.

  • Für längere Stecken nutzen Sie einen Traktorsitz mit Polster

    Gepolsterte Traktorsitze sind für längere Fahrstecken ausgelegt und zeichnen sich durch eine hohe Belastbarkeit aus. Grundsätzlich finden Sie zwei Varianten an gepolsterten Trekkersitzen:

    1. Der Sitz und die Rückenlehne sind wie aus einem Guss geformt
    2. Die Rückenlehne wird über ein Scharnier im Neigungswinkel verstellt


    Achten Sie darauf, dass die Rückenlehne ergonomisch geformt ist, wenn Sie längere Wegstecken zurücklegen wollen. Auch die Einstellung der Rückenlehne unterstützt Sie bei einer gesunden Haltung auf dem Schlepper.

  • Welche Vorteile hat ein Traktorsitz mit Federung?

    Eine Federung ist nicht nur eine Frage des Komforts. Befahren Sie zum Beispiel Landwege oder Ackerflächen, werden Sie durch die Unebenheiten des Untergrunds ordentlich durchgeschüttelt. Eine Federung hilft Ihnen, Stöße während der Fahrt abzufangen. Letztendlich erhöht eine Federung auch die Fahrsicherheit, bei der Sie Ihr Landfahrzeug selbst in unwirtlichen Geländen sicher im Griff haben.

    Ist Ihr Traktorsitz nicht nur gefedert, sondern auch mit einer Armlehne ausgestattet, erhöhen Sie den Fahrkomfort. Zusätzlich bieten abgedämpfte Sitze zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten, die eine bequeme Sitzposition im Alltag ermöglichen:

    • einstellbare Rückenlehne
    • höhenverstellbar
    • Längseinstellung
    • Gewichtseinstellung


    Das A und O bei längeren Fahrten ist eine bequeme Rückenlehne. Achten Sie darauf, dass Sie den Neigungswinkel der Rückenlehne an Ihren Körper und an Ihre Sitzhaltung anpassen. Dabei nehmen Sie diese Einstellung in Winkelschritten oder gleitend vor.

    Für die Position zum Lenker ist dagegen eine Einstellung der Höhe notwendig, damit die Beine den Lenker nicht blockieren. Das Gleiche gilt für die Längseinstellung, mit der Sie eine optimale Entfernung zum Lenker, Gaspedal und Schaltknüppel erreichen. Gleichzeitig beeinflusst die Sitzposition den Sitzkomfort. Nutzen Sie also alle drei Optionen, ist eine bequeme Fahrt garantiert.

    Um eine optimale Federung sicherzustellen, stellen Sie bei einigen Modellen das Gewicht entsprechend Ihrem Körpergewicht ein. Die Federung des Traktorsitzes ist entweder mechanisch oder luftgefedert, wodurch Sie eine optimale Stoßdämpfung erreichen. Pneumatische Federungen stellen sich häufig automatisch auf das Gewicht und auftretende Schwingungen ein. Beachten Sie bei der Einstellung des Traktorsitzes, dass bei einigen Modellen die Federung eine Spannweite von 40 bis 110 mm aufweist.

FAQ: Gilt für Traktoren auch eine Gurtpflicht?

Generell gilt für alle Traktoren, die nach dem 1. Januar 2018 zugelassen wurden, eine Gurtpflicht. Ob Ihr Schlepper gurtpflichtig ist, entnehmen Sie Ihrem Fahrzeugbrief. Bedenken Sie aber auch, dass die Schutzwirkung eines großen Traktors, selbst mit Überrollwirkung häufig nicht ausreicht und ein entsprechender Gurt Leben rettet!

FAQ: Wie tausche ich einen Traktorsitz aus?

In der Regel ist ein Traktorsitz nach 10 000 Arbeitsstunden abgenutzt und erfüllt nicht mehr alle Aufgaben, wie Sie es von einem hochwertigen Sitz erwarten. Neue Traktorsitze als Traktorzubehör sind mit einer Montageplatte ausgerüstet, die sich an die meisten Traktorenmodelle anpassen lassen. Dadurch ist ein Austausch mit wenigen Handgriffen möglich.

FAQ: Kann ich Traktorsitze auch für meinen Rasenmäher verwenden?

Besitzen Sie einen Sitzrasenmäher, ist ein Traktorsitz die optimale Ergänzung für Ihr Gartengerät. Wählen Sie ein robustes Modell, dass Sie problemlos der Witterung aussetzen. Aber auch für Stapler, Baufahrzeuge und ähnliche Gefährte ist ein Traktorsitz eine sinnvolle Ergänzung.

Darauf sollten Sie achten, wenn Sie einen Traktorsitz kaufen!

Traktorsitze gibt es in zahlreichen Varianten, aber welcher passt zu Ihrem Schlepper? Einige Faktoren sind durch die Maße der Schleppersitze vorgegeben, andere sollten Ihren Ansprüchen entsprechen, die Sie an einen funktionalen Sitz stellen:

  • Größe Fahrerkabine
  • Sitzfläche
  • Komfort
  • offenes Design


Als erstes sollten Sie prüfen, wieviel Platz in Ihrer Fahrerkabine ist. Gefederte Traktorsitze sind geräumig und benötigen entsprechend viel Platz. Alternativ ist bei einer kleineren Kabine auch ein gepolsterter Sitz eine gute Wahl.

Achten Sie auf die Größe der Sitzfläche. Sie sollte auf keinen Fall zu eng ausfallen, da durch die Polsterung an den Seiten auch etwas weniger Fläche zur Verfügung steht. Orientieren Sie sich an Ihrem bisherigen Sitz. War er zu eng, wählen Sie einen größeren, war er zu groß, wählen Sie ruhig eine Nummer kleiner.

Komfort ist sicher sehr wichtig, wenn Sie längere Strecken mit dem Trekker fahren. Gepolstert, gefedert und perfekt eingestellt schonen Sie Ihren Rücken und ermüden nicht so schnell. Aber auch eine Kopfstütze oder Armlehnen bieten Möglichkeiten, dass Sie sich im Trekker zwischendurch ein wenig entspannen. Andererseits hat auch ein offenes Design seine Vorteile, wenn Sie häufig den Traktor während der Arbeit verlassen. Dann sollten die Armlehnen klappbar sein, damit Ihnen nicht der Weg nach Draußen erschwert wird.